Reiseziel auswählen





Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Mißglückter Ausflug auf den Tünek Tepe

Von awo

Der Tünek Tepe, ein Berg am westlichen Stadtrand von Antalya, steigt von Meereshöhe steil hoch und erreicht eine Höhe von 618 Metern. Es ist eine kleine Erhebung vor der viel größeren Kulisse des Taurus-Gebirges, die aber reizt, sie zu besteigen.

Oben ist ein Drehrestaurant. Sich drehen heißt auf türkisch döner, deshalb handelt es sich um ein Dönerrestaurant, was aber in diesem Fall nicht mit dem Gericht gleichen Namens verwechselt werden darf.

Die Aussicht über die Stadt und über die Bucht von Antalya soll beeindruckend sein. Ich schreibe „soll“, denn leider ist es uns nicht geglückt, den Tünek Tepe zu besteigen. Wir konnten nur die Filmchen von Anderen und Glücklicheren auf Youtube absehen (Stichwort Tünek Tepe eingeben, dann wird eine Auswahl angezeigt).

Man fährt mit dem Bus KL 08 bis zur Endstelle Sarisu, der Bus KL 71A fährt sogar noch etwas näher heran. Auf den Berg führt eine 6,5 Kilometer lange Privatstraße. Wer mit dem Auto fährt, muss Maut bezahlen. Ob das zu Fuss auch zutrifft, kann ich nicht beantworten. Denn unser Pech war, dass der Zugang zum Tünek „kapeli“ (geschlossen) war, wie uns ein Mann an einer Durchfahrtssperre begreiflich machte. Also kehrten wir wieder um. Dabei hatten wir uns so auf eine Wanderung gefreut. Sehr schade!

Geschrieben 01.06.2014, Geändert 01.06.2014, 588 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.