Reiseziel auswählen





Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Brescia - Ein Streifzug durch die Geschichte

Von Stefano & Co

Die ca. 30 Kilometer vom Westufer des Gardasees entfernte Provinzhauptstadt Brescia nimmt unter den Kulturstädten Norditaliens eine besondere Stellung ein. Nur hier findet man Sehenswürdigkeiten aus allen wesentlichen Epochen der oberitalienischen Geschichte so nah beieinander. Von römischen Funden aus dem 1. Jahrhundert, wie dem Tempio Capitolino und dem Teatro Romano, über die langobardische Kirche San Salvatore, den romanischen Duomo Vecchio bis zum gotischen Kloster San Francesco und der von Renaissancebauten umrahmten Piazza della Loggia. Brescia bietet beste Voraussetzungen für einen ausgiebigen und dennoch bequemen Streifzug durch 2000 Jahre Geschichte.

Alle wichtigen Monumente Brescias sind fußläufig von der Piazza della Loggia zu erreichen. Der malerische Renaissanceplatz ist ein Museum für sich und das eigentliche Herzstück der Stadt. Von hier ist es nicht weit zur Piazza Paolo VI mit altem und neuem Dom. Der Duomo Vecchio ist das bedeutendste romanische Bauwerk der Lombardei. Der Duomo Nuovo beeindruckt vor allem durch seine Kuppel, nach San Pietro in Rom und Santa Maria del Fiore in Florenz die drittgrößte Italiens. Weiter führt der Weg am Tempio capitolino und Teatro Romano vorbei zu den beiden Benediktinerklöstern San Salvatore und Santa Giulia. Das dort untergebrachte Stadtmuseum mit einer Fläche von 1.400 Quadratmetern beherbergt 12.000 Exponate aus drei Jahrtausenden.

Wer nun noch etwas weiter in die bewegte Geschichte der Stadt Brescia vordringen möchte, der verlängert seine Stadtbesichtigung und steigt den Cidneohügel hinauf. Die dort errichtete Festung, eine der größten und besterhaltenen Norditaliens, diente bereits vielen Herrschern, wie den Langobarden, den Visconti, Napoleon, der Republik Venedig und dem österreichischen Kaiserreich, als Verteidigungsanlage. Heute ist die Anhöhe ein beliebtes Naherholungsgebiet und die grüne Lunge der Stadt. Der Aufstieg ist allein schon wegen der grandiosen Aussicht ein krönender Abschluss eines gelungenen Streifzugs durch die facettenreiche Geschichte einer einzigartigen Kulturstadt.

Geschrieben 17.03.2012, Geändert 17.03.2012, 1537 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.