Reiseziel auswählen





Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Auf dem Käsewanderweg hoch über dem Bodensee

Von awo

"Vorarlberger Bergkäse" ist eine geschützte Bezeichnung. Dieser Käse ist eine wohlschmeckende Spezialiät, die von der Slow-Food-Gesellschaft in die Arche des Geschmacks aufgenommen worden ist. Er wird in den Bergen Vorarlbergs produziert, und wie das genau passiert, ist beispielsweise auf dem 8 Kilometer langen Josef Rupp Käsewanderweg zu erfahren.

Dieser Weg ist "familienfreundlich" zu begehen, also auch für Kinder geeignet, und leicht zu erreichen, beispielsweise von der Bergstation der Pfänderbahn in Bregenz. Er ist sorgfältig ausgeschildert, so dass sich niemand verlaufen kann.

Am Weg sind 12 illustrative Tafeln zu Themen der Käsewirtschaft in Vorarlberg aufgestellt. Dabei geht es nicht nur um die bäuerliche Produktion, sondern auch die Beziehungen zwischen Bauern und Sennereien, Gastwirten und Handel. Was ist eine Sennerei ? Wie ich auf dem Käsewanderweg gelernt habe, ist das eine kleine Molkerei, in der Milch zu Käse und zu anderen Produkten verarbeitet wird.

Am Käseweg sind eine ganze Reihe von Einkehrmöglichkeiten (Jausenstationen) zu finden, außerdem kleine Hofläden und Sennereien, die besichtigt werden können. Natürlich kann auch Bergkäse gekauft werden. Oberhalb von Eichenberg beispielsweise führt der Käsewanderweg am Gasthof Paradies vorbei. Von seiner Terrasse genießt man einen herrlichen Blick weit über den Bodensee, und das alles bei einer schönen Jause.

www.tiscover.at/eichenberg

Geschrieben 25.10.2011, Geändert 25.10.2011, 3463 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.