Reiseziel auswählen


Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Stromboli - erleben Sie Vulkanausbrüche aus der Nähe!

Geschrieben am 16.01.2014 11:17:04

Von
Volcanodiscovery
Volcanodiscovery

2555 x gelesen
1 Antworten

Der Stromboli gehört mit dem Ätna zu den aktivsten Vulkanen Europas und er ist der einzige, der alle 20-40 Minuten ausbricht und dabei noch aus relativ sicherer Entfernung beobachtet werden kann.

Ein paar Tipps:

1. Um eine Besteigung des Strombolis am gleichen Tag der Anreise zu schaffen, ist es nötig, dass Sie bis spätestens 12:30 im Bergführer-Büro neben der Kirche St. Vincenzo persönlich erscheinen und sich dort registrieren.
2. Das bedeutet, dass Sie eines der ersten Schiffe von Milazzo aus nehmen sollten, das ca. 7:00 abfährt (Ustica Lines oder SIREMAR, ca. 35-40 € p.P.)
3. Die Bergführer bestehen darauf, die Teilnehmer persönlich in Augenschein zu nehmen, um einschätzen zu können, ob die Teilnehmer eine ausreichende körperliche Kondition für die Besteigung des Strombolis aufweisen. Im Büro muss auch eine Risikoerklärung für Vulkangefahren unterschrieben werden.
4. Der Tourpreis z.B. über Volcanodiscovery ist 40 Euro pro Person. Damit ist nach der Zahlung Ihre Teilnahme für Ihren Wunschtermin gesichert und die Bergführer wissen vor Ort, dass Sie an einem gewünschten Termin sicher teilnehmen werden. Sie können das natürlich auch kurz vorher in Stromboli für ca. 25 Euro buchen. Es kann aber natürlich sein, dass zu Ihrem Wunschtermin dann schon die Gruppe voll ist und Sie nicht teilnehmen können.
Preise für den privaten Bergführer liegen bei ca. 550 Euro für eine Person oder verteilen sich entsprechend auf die weiteren Teilnehmer. Mit einem privaten Bergführer können Sie individuell die Zeiten und Routen bestimmen.
5. VolcanoDiscovery kann für Sie, wenn gewünscht, einen Transfer von Taormina oder Catania zum Hafen von Milazzo organisieren. Der Preis liegt bei ca. 100 Euro p.P. pro Strecke. Wir empfehlen deshalb, eventuell am Flughafen Catania einen Mietwagen zu nehmen. Wenn man eine Übernachtung in Milazzo einplant, kann man auch von Catania mit dem Zug nach Milazzo fahren, was natürlich deutlich günstiger ist.
6. Eine Nacht in einem guten Hotel oder einer guten Pension liegt bei ca. 60-75 Euro pro Person im Doppelbettzimmer. Ein Dreibettzimmer läßt sich organisieren, wenn gewünscht.
7. Der Auf- und Abstieg zum Kraterrand des Stromboli-Vulkans ist sehr anstrengend und benötigt entsprechende körperliche Kondition. Der Aufstieg dauert etwa 3 Stunden und der Abstieg etwa 2 Stunden.
8. Gute, eingelaufene Wanderstiefel sind unerlässlich. Sie garantieren eine angenehmere Bergtour und man fühlt sich sicherer. Notfalls kann man in einem Trekking-Laden am Platz vor der Kirche St. Vincenzo Bergstiefel ausleihen. Es ist aber nicht garantiert, dass immer alle Größen vorhanden sind.
9. Die Bergführer entscheiden vor Ort an Hand der Kondition der Teilnehmer, wer mitkommen kann und, wer nicht. Wir haben auf deren Entscheidung keinen Einfluß.
10. Im Fall, dass Sie nicht teilnehmen können, das Wetter oder vulkanische Tätigkeit die Tour verhindern, bekommen Sie von VolcanoDiscovery 30 Euro pro Person vom Preis zurück.
11. Die Preisdifferenz zum Preis vor Ort und unseren Gebühren, erklärt sich aus unserem Aufwand, der Ihnen eine sichere Teilnahme zu Ihrem gewünschten Termin sichert. Wenn Sie an dieser Tour teilnehmen, profitieren Sie im Fall, dass Sie wieder mal bei VolcanoDiscovery buchen, von einem Stammkundenrabatt in Höhe von 5%.

Um eine Tour zum Stromboli erholsam zu gestalten, empfehlen wir Ihnen, mindestens zwei Nächte auf Stromboli einzuplanen. Es ist eine sehr schöne Insel mit schönen Wanderwegen, tollen Stränden und guten Restaurants. Die beste Zeit für die Stromboli-Besteigung ist April-Juni und September bis November. In der Zeit vom Juli-September kann es heiß werden und natürlich ist Hochsaison. Es kann sein, dass man nicht immer zu seinem Wunschtermin eine geführte Tour bekommt (besonders, wenn man "last minute" bucht).

Wer nicht an den geführten Touren teilnehmen möchte, muss aber auch nicht auf das Erlebnis "Vulkan" verzichten, denn es gibt einen schönen Wanderweg zum Aussichtspunkt am Berghang "Sciara de fuoco", wo man abends die herunter rollende, glühende Lava und auch Ausbrüche des Kraters beobachten und fotografieren kann. Dazu braucht man keinen Bergführer und kann bis zum Helikopter-Landeplatz auf 400 m Höhe wandern. Darüber hinaus ist es nicht erlaubt zu gehen. Wer erwischt wird, riskiert eine Strafe im dreistelligen Bereich durch die Guardia Civile.

Der Vulkan Stromboli ist ein aktiver Vulkan und man sollte immer daran denken, dass man bei der Besteigung ein gewisses Rest-Risiko eingeht. Deswegen verlangen die Bergführer auch vor Ort, dass man eine Risikoerklärung unterschreibt.

Diesen Beitrag beantworten

Thema Autor Datum
Stromboli - erleben Sie Vulkanausbrüche aus der Nähe! Volcanodiscovery 16.01.2014 11:17
Re: Stromboli - erleben Sie Vulkanausbrüche aus der Nähe! Katerina 16.01.2014 14:39

Antwort schreiben

Um einen Beitrag beantworten zu können, musst du dich anmelden!

Anmelden

Bitte melde dich an!

Kostenlos registrieren

Du kannst dich nun kostenlos registrieren!

*
*
*
*


* Pflichteingaben