Reiseziel auswählen





Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Alles Zeppelin

Von awo

Friedrichshafen am Bodensee steht ganz im Zeichen des Zeppelins. Während in der Luft ein Zeppelin NT (= Neue Technologie) zu beobachten ist, mit dem auch Touristen mitfahren können, spielen unten auf dem Spielplatz die Kinder ebenfalls in einer Nachbildung des Zeppelins.

Wer mehr darüber wissen möchte, kann einen stadtgeschichtlichen Rundgang auf den Spuren Ferdinands von Zeppelin unternehmen oder das Zeppelinmuseum besuchen, das sich im ehemaligen Hafenbahnhof befindet. Den Schwerpunkt des Museums macht zwar die Geschichte des Zeppelins aus, es hat aber daneben noch eine Abteilung mit bildender Kunst, vom Mittelalter bis in unsere Zeit, vor allem mit Bildern von Otto Dix.

Im Museum wird zunächst einmal die Größe eines Zeppelins demonstriert, in den man hochsteigen kann als besteige man tatsächlich ein Luftschiff. Tatsächlich handelt es sich nur um einen Ausschnitt, aber dieser ist schon eindrucksvoll genug. Zeppeline waren mit einer Länge bis zu 245 Metern bis heute die größten Luftfahrzeuge und damit größer als Flugzeuge.

Hochgestiegen befindet man sich im Passagierdeck über der Gondel und kann die Inneneinrichtung begehen und erleben. Sie war im Bauhausstil gestaltet und auch nach heutigen Maßstäben überaus modern. Im Bauhausstil wurde übrigens auch das heutige Museum errichtet (gebaut 1931 bis 1933 als Bahnhofsgebäude).

Weitgehend unbekannt ist es inzwischen geworden, dass Zeppeline gerade auch im militärischen Bereich eingesetzt worden sind. Auch dies wird im Museum breit dargestellt. So sind im 1.Weltkrieg mit Zeppelinen Luftangriffe auf London geflogen worden, die zwar Furcht und Schrecken verbreiteten, aber militärisch nicht die gewünschten Erfolge brachten. Die Luftschiffe waren wenig zielgenau, boten aber selbst eine gute Zielscheibe, so dass viele verloren gegangen sind. Die militärischen Aufgaben, für die noch weit länger Zeppeline verwendet wurden (z.B. im 2.Weltkrieg), werden heute wohl erfolgreicher von Drohnen wahrgenommen.

Weitere Informationen zum Zeppelinmuseum sind auf folgender Internetseite zu finden: zeppelin-museum.de/

Der oben erwähnet stadtgeschichtliche Rundgang wird in folgendem Buch beschrieben: Friedrichshafen. Stadtgeschichtliche Rundgänge, Tübingen 2007
Internetseite des Verlages: www.silberburg.de

Geschrieben 27.02.2012, Geändert 27.02.2012, 626 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.