Reiseziel auswählen




Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Urlaub in Kalabrien

Von mg

Kalabrien hat mit seiner unberührten Natur, den bizarren Steilküsten, den pittoresken Küstenstädtchen, den verträumten Buchten und traumhaften Sandstränden sowie dem interessanten Hinterland mit steinernen Hinterlassenschaften einer alten Kulturgeschichte mehr zu bieten als den typischen Badeurlaub. Noch so gut wie vom Massentourismus verschont, bietet diese Region, die Berge und Meer vereint, abseits der schönen Badeorte duftende Wälder und tolle Landschaften, die zu Wanderungen einladen.

Häufig stoßen Sie auf die Spuren der reichen Geschichte Kalabriens. Griechen, Römer und Normannen hinterließen in den verschiedenen Epochen ihre Bauten. Man findet zum Beispiel zahlreiche erhaltene Relikte, wie griechische Tempel, Statuen der Römer, normannische Dome sowie chistliche Klöster.

Die besten Strände Kalabriens findet man am tyrrhenischen Meer zwischen Pizzo und dem auf einem Fels throndenden Nicotera. Einsame, teilweise nur mit dem Boot erreichbare Buchten sind auch am Capo Vaticano zu finden. Ausserhalb der Hochsaison im Juli udn August ist man hier so gut wie allein. Breite Strände sind ebenfalls unterhalb von Tropea zu finden.

In Kalabriens Norden liegt das Pollino-Massiv mit 2000 m hohen Gipfeln und einer atemberaubenden Natur. Und im Landesinneren liegt die Sila mit Wäldern, Weiden, Wiesen, Bächen und Seen. Ausserdem gibt es auch schöne Nationalparks, in denen noch heute allerhand seltene Tier- und Pflanzenarten leben, wie zum Beispiel der Parco Nazionale della Calabria.

Kalabrien hat für den Reisenden eine Menge Interessantes zu bieten: Geschichte und Kultur, mildes Klima, kristallklares Meer sowie wunderschöne Sandstrände und Felsenküsten. Dazu kommt die gastfreundliche Mentalität der Süditaliener.

Geschrieben 01.08.2007, Geändert 01.08.2007, 2265 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.