Reiseziel auswählen




Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Unterwegs in Paris

Von Ralf

Die Verkehrsanbindung von Paris kann als sehr gut bezeichnet werden. Um das Stadtzentrum mit den 20 Arrondissements verläuft der Boulevards Périphériques. Von dieser Ringstraße gelangt der Autofahrer auf die Autobahnen, die von Paris aus sternförmig in alle Himmelsrichtungen verlaufen und somit Paris mit dem Rest Frankreichs verbinden.

Das öffentliche Nahverkehrsnetz von Paris zählt zu den besten und dichtesten der Welt. Die Pariser Metro verfügt über fast 300 Stationen im Stadtgebiet und wurde bereits im Jahr 1900 eröffnet. Die 14 Linien der Metro sind von M1 bis M14 bezeichnet und das Fahren in der Metro gehört genauso zum Pariser Lebensgefühl wie ein Besuch eines Cafes oder Bistros.

Neben der Metro zählen auch die Züge der RER zum Pariser Nahverkehrsnetz. Die Linien, die mit den Buchstaben A bis E bezeichnet sind, verlaufen meist quer durch das gesamte Stadtgebiet. Ergänzt wird das öffentliche Verkehrsnetz von Paris durch das engmaschige Netz der Buslinien.

Sowohl für die Metro als auch für RER und Busse gelten im Stadtgebiet die gleichen Tickets, die vor Antritt der Fahrt entwertet werden müssen. Tickets sind nicht nur in den U-Bahn Stationen der Metro und der RER sowie bei Busfahrern erhältlich, auch in Tabac-Läden können Tickets gekauft werden. Neben den normalen Tickets für einfache Fahrten werden für Touristen auch Mehrtagestickets angeboten.

Nordöstlich des Pariser Stadtzentrums in Roissy liegt der internationale Flughafen Aéroport Charles de Gaulle, der gut an das Pariser Autobahnnetz angebunden ist. Südlich von Paris befindet sich mit dem Aéroport d'Orly ein weiterer international erreichbarer Flughafen. Beide Flughäfen sind an die Bahnlinien der RER gut angebunden. Neben dem Aéroport du Bourget befinden sich noch 14 weitere regionale Flughäfen im näheren Umkreis von Paris.

Im Pariser Stadtzentrum sind insgesamt sechs Bahnhöfe zu finden, bei denen es sich ausschließlich um Sackbahnhöfe handelt. Die beiden Bahnhöfe Gare du Nord und Gare de l'Est im Arrondissement X zählen wohl zu den wichtigsten Bahnhöfen von Paris. Reisende aus Deutschland werden in der Regel in einem der beiden Bahnhöfe ankommen.

Der Bahnhof Gare Saint-Lazare im Arrondissement VIII verbindet Paris mit dem Nordwesten Frankreichs. Reisenden aus dem Südosten erreichen die Stadt in der Regel über den Bahnhof Gare Montparnasse im Arrondissement XV. Die Bahnhöfe Gare de Lyon im Arrondissement XII am Nordufer der Seine und Gare d'Austerlitz im Arrondissement XIII am Südufer der Seine verbinden Paris mit dem Südwesten von Frankreich.

Geschrieben 17.12.2004, Geändert 17.12.2004, 2288 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.