Reiseziel auswählen





Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Piraeus im Winter

Von pedros 1

Dank Lufthansa (für 104 Euro zurück) verbrachten wir im Januar einige schöne tage in Piraeus. Gewohnt haben wir in der Zeit direkt am Hafen im Hotel Ionion (vielen dank an Katerina und Arion), wo wir bereits zum wiederholten Male nächtigten. Die Zimmer sind sehr ordentlich und in absoluter Nähe zum Hafen und zur Metrostation. Seitdem sehen wir auch Piraeus mit anderen Augen. Bisher war die Stadt nur Mittel zum Zweck. Nach dem Motto: Schnell zum Hafen, auf die Fähre und ab auf die Insel.

Sehr angetan hat uns die gelockerte Stimmung in Piraeus, Es war einfach ein Kurzurlaub unter Griechen. Deutsche und andere Mitteleuropäer absolut Fehlanzeige. Zu empfehlen ein netter Spaziergang über die einzelnen Gates des Hafens ohne jeglichen Stress. dann rüber zur Zea Marina und dort gemütlich einen Ouzo im Jachthafen trinken. Dort gibt es auch ein paar Tavernen mit soliden Preisen. Um die Ecke vom Ionion ist der Fischmarkt. Es macht einfach Spaß mal in die Auslagen zu schauen.

Ein Abstecher nach Athen musste dann auch mal sein. Ziel war die Antike Agora am Monastiraki-Platz. Glück mit dem Wetter (ca 17 Grad) und ausser einer japanischen Gruppe keinerlei Touristenrummel.

Ein Highligt dann der Ausflug nach Porto Germeno. Absolut entspannte Stimmung an der Bucht des Ortes. Die Tavernen waren an diesem Samstag alle geöffnet. Gutes Preisniveau.

Sehr schön war es auch Rafina im Winter zu erleben. Das Wetter war zwar mittelmässig(mit heftigen Schauern), das machte der Ouzo mit Meze im Hafen aber wieder wett. Dabei konnten wir die Aqua Jewel beim Auslaufen Richtung Andros beobachten.

Insgesamt muss ich sagen: 4 sehr erholsame Tage ohne jeden Stress. Und die Erfahrung das es auch ein Leben ausserhalb des Sommers in Griechenland gibt. Absolut eine Widerholung wert!!

(Die Bilder sind aus der Galerie, nicht von mir aufgenommen)

Geschrieben 25.01.2009, Geändert 02.02.2009, 3580 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.