Reiseziel auswählen




Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Das Haus der Kleinen Gilde und das Katzenhaus in Riga

Von awo

Im Mai 2000 habe ich eine Reise durch die baltischen Staaten gemacht und dabei auch Riga besucht.

Eine Überraschung barg das neogotische Haus der Kleinen Gilde. Es war so, als öffnete man ein völlig unversehrtes Buch aus der Kaiserzeit mit reichen Illustrationen im zeitgenössischen Geschmack. Ein über 80-jähriger Deutschbalte führte die Besucher stolz durch dieses Gebäude und durch seine Heimatstadt. Die Erläuterungen gab er regionalen deutschen Dialekt, der irgendwie wie eine Mischung zwischen rheinländisch und ostpreußisch klang.

Zuvor in der Sowjetzeit wurde das Haus der Kleinen Gilde unter anderem als Gewerkschaftshaus genutzt. Die in der Stadt verbliebenen Deutschbalten hatten die deutschen Inschriften übertüncht, die Sowjets hatten zusätzliche Bretterwände installiert, so dass die reichen Dekorationen nicht zu sehen waren. Nach 1990 wurde alles restauriert. Alle Details sind vorhanden. An der Farbe der lederartigen Tapete erkennt der Betrachter etwas, was er bis dahin nur aus Büchern wusste, dass man damals tatsächlich sehr dunkle Farben bevorzugte.

Gegenüber liegt das "Katzenhaus". Ein mitreisender Architekt fand es einfach "strange", dass auf den beiden Türmchen überlebensgrosse Katzenfiguren mit gekrümmten Buckeln sitzen.

Auch dazu gibt es eine Geschichte: am Ende des 19.Jahrhunderts soll ein Handwerker seine Aufnahme in die Gilde verlangt haben, was ihm nicht gewährt wurde. Also kaufte er das gegenüberliegende Grundstück, baute ein gutbürgerlichen Stadthaus darauf und schmückte es mit den Katzen. Letzteres löste einen Skandal aus, denn diese drehten ihre hoch erhobenen Hinterteile in Richtung der Gilde. Später wurde ein Vergleich geschlossen. Der reiche Handwerker wurde in die Gilde aufgenommen, die Katzen "richtig herum" gedreht.

2000 war das Katzenhaus eine begehrte Adresse für Anwaltskanzleien und Wirtschaftsberater.

Adresse des "Katzenhauses": Meistaru iela Nr. 10 in der Altstadt von Riga

Deutschsprachige Internetseite der Touristeninformation von Riga: www.liveriga.com/promo/de/home

Geschrieben 27.01.2010, Geändert 31.01.2010, 3412 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.