Reiseziel auswählen





Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Viareggio, eine Küstenstadt mit Tradition

Von giovannipo

Die italienische Küstenstadt Viareggio, auch wertschätzend als Perle des Tirreno bezeichnet, kann auf eine lange Tradition als Badeort zurückblicken und zieht bereits seit dem 19. Jahrhundert meereshungrige Urlauber an.
Die ersten Bäder wurde bereits im Jahre 1823 eröffnet, wobei diese damals noch vorwiegend der Fischerei und Schifffahrt gewidmet waren und der Einlass in die Strandbäder aufgrund einer Verordnung der streng katholischen Herzogin Maria Luisa di Borbone für Männer und Frauen getrennt war. Aber bereits in dieser Zeit wurden die Weichen für die Beliebtheit Viareggios als Strandlokalität gestellt, auch wenn die Stadt zu diesem Zeitpunkt noch nicht mehr als 4000 Einwohner hatte.
Nachdem Viareggio im Jahr 1860 in einer Volksabstimmung dem Italienischen Reich beitrat begann sich auch die Badekultur weiterzuentwickeln und neben den bereits bestehenden Badeanstalten wurden weitere eröffnet.
Zu Beginn der 20. Jahrhunderts entwickelt sich die Küstenstadt schließlich zu einem ausgesprochen beliebten Urlaubsziel, was zur Folge hat, dass weitere Strandbäder eröffnet werden, die Strandpromenade erweitert wird und prachtvolle Gebäude im Jugendstil entlang des Strandes eröffnet werden.
Im Jahre 1929 erfährt die Stadt die Aufmerksamkeit der literarischen Welt als Leonida Rapace den Literaturnobelpreis erhält, wodurch die Entwicklung der italienischen Kultur bis in die heutige Zeit geprägt wird und was auch die kulturelle Bedeutung von Viareggio geprägt hat; so gewannen etwa literarische Cafés an Bedeutung und auch das soziokulturelle Wachstum der Stadt wurde gefördert.
In der heutigen Zeit wird die Stadt vor allem aufgrund seiner schier endlosen Strände und ihrer schönen Lage besucht; die Berge der Umgebung laden im Sommer zum Wandern und im Winter zum Schifahren ein. Die Nähe zu den kunsthistorisch bedeutsamen Städten der Toskana macht Viareggio zu einem guten Ausgangspunkt für Erkundungs- und Besichtigungstouren und auch Personen, die Italienisch in Italien lernen möchten, entscheiden sich gerne für den Besuch eines Sprachkurses in dieser malerischen Küstenstadt.

Geschrieben 19.10.2015, Geändert 20.10.2015, 1819 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.